Am 14. April 2005 fand die erste praktische Einsatzleiterprüfung in der "Karner-Schottergrube" statt.
Prüfling und Einsatzleiter war Moni. Die Aufgabenstellung war folgende: Ein Zeuge, der am Ufer der Schottergrube fischte, sah einen Mann im Wasser untergehen. Die Feuerwehrtaucher wurden gerufen, um diese Person zu suchen und zu bergen. Als Suchsystem wurde die Kreispendelsuche verwendet. Nach etwa einer halben Stunde wurde der vermisste Mann schließlich gefunden, an Land gebracht und der Polizei übergeben.

Moni hat trotz des sehr anstrengenden Zeugen (diese lästige G´wandlaus war unser Kollege Richard!) ihre Aufgabe als Einsatzleiter zur vollsten Zufriedenheit des Prüfers ausgeführt und somit die Prüfung bestanden.